Peace Counts Peace Counts
exhibition
 
Die Ausstellung: Ein Lernort für den Frieden
Peace Counts hat bisher aus 30 Konfliktregionen berichtet. Mit den elf besten Reportagen wurde eine Ausstellung mit großformatigen Fotos zusammengestellt, die ein breites Publikum anziehen und für die Chancen werben, sich für den Frieden zu engagieren. Eine wichtige Zielgruppe sind Schüler und Lehrer, die in Form von "Lernzirkeln" mit den Texten und Fotos der Ausstellung arbeiten können. Das pädagogische Konzept dazu wurde vom Institut für Friedenspädagogik in Tübingen entwickelt.

Die große Version der Ausstellung wurde als erstes auf dem Shanghai International Arts Festival 2005 gezeigt. Anschließend war sie auf dem Weltkirchentag in Porto Alegre, Brasilien, und im Rathaus Stuttgart als Rahmenprogramm zur Fußball Weltmeisterschaft zu sehen. Ab 2007 wird die Ausstellung auf einer dreijährigen Tour (Peace Counts on Tour) in jenen Krisenregionen gezeigt, aus denen die Reportagen stammen.

Gleichzeitig tourt eine deutsche Version der Ausstellung mit pädagogischem Begleitprogramm durch bundesdeutsche Schulen. Diese kann auch von Organisationen, Instituten und Unternehmen gebucht werden (s. "Contact").
 Ausstellungen:

 > 2005-10-16: Shanghai International Arts Festival
 > 2006-02-28: Porto Alegre, Brasilien
 > 2006-11-11: Tübingen, Deutschland