Barbara Papendieck kam vor elf Jahren mit ihrem Mann nach Mali. Heute legt sie vor allem neue Bewässerungsfelder am Niger und seinen Seitenarmen an, die mit Hilfe von Motor-Wasserpumpen bewässert werden.