On Tour

Peace Counts on Tour bringt die Geschichten der Friedensstifter/innen in Form von Ausstellungen und Workshops zurück in die Konfliktregionen. Sie sollen weltweit Menschen inspirieren, eigene Beiträge zum Aufbau einer Kultur des Friedens zu leisten. Peace Counts on Tour fördert Friedenspädagogik und Friedensjournalismus in Konfliktregionen, erweitert die Wahrnehmung ausgewählter Zielgruppen für Ursachen und Verläufe gewaltsamer Auseinandersetzungen und schärft den Blick für neue Handlungs- und Lösungsansätze. Die On-Tour-Trainings richten sich an Multiplikator/innen (Pädagog/innen, Journalist/innen, NGO-Mitarbeiter/innen).

Konzept

Bei der Kooperation zwischen Friedenspädagogik und internationalem Qualitätsjournalismus geht es erstens um eine bessere Visibilität für erfolgreiche Projekte und Akteure der Friedensstiftung sowie zweitens darum, friedensethisch und -politisch relevante Inhalte über faszinierende Reportagen und beeindruckende Fotos für ausgewählte Zielgruppen zu erschließen und durch didaktische Zugänge zu vertiefen.

Ansprechpartner

Berghof Foundation / Friedenspädagogik Tübingen
Corrensstr. 12
72076 Tübingen
Tel: 07071 – 920 510
Fax: 07071 – 920 5111
Email: info-tuebingen@berghof-foundation.org
www.berghof-foundation.org
www.friedenspaedagogik.de

Partner

An den jeweiligen Stationen vor Ort arbeitet Peace Counts eng mit lokalen Partnern zusammen. Einige unserer lokalen und regionalen Partner sind das Schneller Educational Training Centre, Amman, Jordanien, die abchasische und georgische Sektion der Young Facilitators, Abchasien und Georgien, die Organisation World without Violence, Abchasien und das Tehran Peace Museum, Teheran, Iran.

Gefördert wird Peace Counts on Tour vom Auswärtigen Amt bzw. vom Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) mit seinem Förderprogramm (zivik).